Elo®zuchtvon Laab im Walde

Artikel

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
ELO® IM EINSATZ:

Jeder der aus unserer Zuchtstätte hervorgegangenen ELO® ist in seiner neuen Familie „im Einsatz“.
Ganz besonders spannend wird es aber, wenn ELO® und Besitzer eine Ausbildung durchlaufen, um dann in dem vorgesehenen Gebiet ggf eingesetzt zu werden.
Hier nun einige Berichte, die widerspiegeln, wie vielfältig unsere ELO® mit ihren Besitzern im Einsatz sind.

  • Instinktsicherheit – Luca, unser Aufzuchtprofi Luca12Zu der Zeit, als Luca zu uns kam, gab es außer einer weiteren Elo®-Zuchtstätte in Österreich weit und breit keine Anlaufpunkte für uns, was die Zucht anging…schon gar keine Zuchtrüden. Die Anfahrtwege waren dementsprechend lang, und wir hatten begonnen Ausschau zu halten nach vielversprechenden Würfen in Deutschland, um männliche Welpen zwecks späterem Einsatz in der ... zum Artikel
  • Instinktsicherheit – Mogli, das Findelkind GX9A0110An einem Samstagabend im Februar 2014 läutete das Telefon, und ich wusste instinktiv, dass, wenn ich abnehme, etwas auf uns zukommt. So war es tatsächlich, denn meine Tochter Hannah, Mitzüchterin und aktive Tierschützerin, war unterwegs mit unserem Tierarzt, um einige Hunde aus Rumänien entgegen zunehmen. Nun rief sie an, weil sich Folgendes zugetragen hatte: (ihr ... zum Artikel
  • Instinktsicherheit – Der kurze Weg vom Welpen zur Gouvernante WeW5Im September 2010 hatte Cleo von der Berkelaue, unsere älteste und ranghöchste Elo®-Hündin, ihren letzten Wurf (G-Wurf), ein Klein-Elo®-Wurf. 6 Welpen wuchsen in unserem Wohnzimmer auf, und als es an die Abgabe ging, herrschten winterliche Verhältnisse mit 20cm Schnee. Wir hatten Platzprobleme, denn die 3 noch nicht abgeholten/vergebenen Welpen konnte man nur kurze Zeit draußen ... zum Artikel
  • Instinktsicherheit – Ambra: Amme und Gouvernante im Rudel AmbraI8Unsere Ambra von Laab im Walde ist mittlerweile schon das. was man eine ältere Hündin nennt. Sie war Schönheitspreis gekrönte Zuchthündin. Im Rudel hat sie eine ranghohe Position inne und, obwohl schon „außer Dienst“ und ohne Nachwuchs, hat sie doch einen zentralen Platz im Zuchtbetrieb: die Funktion der Amme und Gouvernante. Und das kam so: Ambra ... zum Artikel
  • Elo® v. Laab i. Walde: Einsatz mit rumänischen Straßenhunden Mogli23Mogli, Emil, Deena: Über ein Praktikum bei unserem Tierarzt kam Hannah in den Kontakt zu organisierten Tierschützern, die Hunde aus einer Tötungsstation in Rumänien nach Österreich bringen. Hannah konnte einige Hunde an gute Plätze vermitteln, doch für manches Tier, das ihr dort aufgefallen war, fand sie nicht auf Anhieb eine Unterkunft. Freunde und auch wir selber ... zum Artikel
  • Luna – ein Rudel entsteht Luna6Ich habe mir schon immer einen Hund gewünscht, mir diesen Traum – auf Grund meines Lebenslaufes – allerdings erst mit 43 erfüllen können. Durch Zufall bin ich auf einen Elo® aus Laab im Walde gestoßen, hatte in weiterer Folge Kontakt mit der Familie Loy und war nicht viel später stolze Besitzerin von Luna alias Jara von ... zum Artikel
  • Ilmo, der Schulhund Ilmo14Einsatz im Tagesinternat 1:     Im Herbst/Winter 2011 war es endlich soweit! Ilmo durfte das erste Mal mit ins Tagesinternat der 3. Klassen. Aber drehen wir die Zeit etwas zurück….     Im Mai 2011 erblickte ein kleiner Elo® namens Ilmo in Laab im Walde das Licht der Welt.Nach Gesprächen mit Direktor Dobeš und Prof. Tutschek war es mir möglich, den kleinen Racker ... zum Artikel
  • Unsere Elo® im Einsatz als Therapiehunde MitjaT8Zwei Berichte: 1) FRIKO UND MITJA IM EINSATZ Ein letzter Wunsch, einmal noch die Nähe eines Hundes mitzuerleben. Es berührt mich, es ergreift mich, es verändert mich. Friko von Laab im Walde – mein Seelenhund, mein roter Fuchs, mit wunderschönem, weichem Fell – ist jetzt 5 Jahre alt, ausgebildeter Therapiehund bei dem Verein“ humanis et canis“ und besucht mit ... zum Artikel
  • Mio, der Musterschüler 3Ankunft im neuen „Rudel“ und Welpenzeit: Am 23.12.2013, einen Tag vor Heilig Abend, war es dann so weit: Wir konnten unseren Mio von der Zuchtstätte von Laab im Walde abholen, und vom ersten Tag an war sein Verhalten in seinem neuen Rudel alles andere als eine Bescherung…es war völlig problemlos. Mio war von Anfang an stubenrein ... zum Artikel